U14-Verbandsklasse: Endrunde

 

Am Samstag spielte unsere U14-Mannschaft in der Endrunde der besten vier Teams von insgesamt 23 Teilnehmern in der Verbandsklasse Ostwestfalen-Lippe. Das Team qualifizierte sich als Vizemeister in der Gruppe Süd, neben den Gruppensiegern, die U14-Reserve der SF Paderborn 2000 . Eine Niederlage im direkten Vergleich, der nach Mannschaftspunkten mit 1:3 deutlich verloren ging, wurde in die Endrunde mitgenommen. Die Gegner am Samstag waren die Gastgeber Freibauer Lübecke im ersten Spiel und im Anschluss Wittekinds Knappen aus Enger.

 

Im ersten Mannschaftskampf gegen Lübecke verlor Cedrik Hanswillemenke seine Partie am dritten Brett gegen einen nach Wertungszahl stark favorisierten Gegner. Der Verler Ersatzspieler Jan Vorderbrüggen hatte jedoch beste Chancen mit vier Mehrbauern einen Sieg zu erspielen, kapitulierte dann aber nach einem Mattangriff des Gegners. Jonas Kerkhoff berechnete eine komplizierte Variante falsch und musste sich ebenfalls geschlagen geben. Einzig Philipp Lewe sorgte für einen Sieg, nachdem seine Gegnerin die Bedenkzeit von einer Stunde und 30 Minuten nahezu überschritt.

 

Gegen Wittekinds Knappen sah es zunächst sehr gut aus. Jan Vorderbrüggen gewann kampflos, doch erneut ging das dritte Brett der Schachfreunde zum 1:1-Zwischenstand Matt. Unser Spitzenbrett Philipp Lewe, der in den letzten zwei Jahren keine Partie in der U14-Liga verloren hat (13! Siege/2 Remis), vereinbarte in gewonnener Stellung erschöpft Remis, um einen Mannschaftssieg durch Jonas Kerkhoff vorzubereiten, der dann aber seine Dame einbüßte und die zweite Niederlage in der Endrunde, sowie den vierten Platz bedeuteten.

 

Besucher

Besucherzaehler