U14-Verbandsklasse: 2:2 in Unterzahl

Gerade einmal 40 Minuten benötigte unsere U14-Mannschaft am Samstagnachmittag, um sich im Heimspiel gegen den SC Geseke im Eiltempo mit 2:2 zu trennen.

Da Jan Vorderbrüggen den Termin verpennt hatte, gingen wir vorzeitig  mit einem Rückstand an die Bretter. Dafür war auf Annika Kröning Verlass. Sie kam mit einem leichten Vorteil aus der Eröffnung und besetzte in der Folge konsequent die schwachen gegnerischen weißen Felder mit Läufer und Dame. Als Schwarz mit dem Turm die letzte Reihe entblößte, hagelte es ein einzügiges Matt zum 1:1.

Dass wir nicht erneut in Rückstand gerieten, hatte Christoph Winkler allen voran der großzügigen Spielweise seines Kontrahenten zu verdanken. Mit drei Figuren iMehrfiguren verlor sein Gegenüber völlig den Faden und innerhalb von vier Zügen die Partie.

Zum Gesamtsieg reichte es dann aber nicht mehr. Im Grünfeld-Inder fand Jonas Kerkhoff keinen echten Plan und stand beim Übergang ins Mittelspiel zunächst kritisch. Als Weiß die Zügel locker ließ, schien die Partie mindestens ausgeglichen zu sein, ehe Jonas dann leider ein Figureneinsteller unterlief.

Besucher

Besucherzaehler