Kreisliga: Zweite Mannschaft weiter erfolgreich

Die Schachfreunde Verl II bleiben in der Erfolgsspur. Im Heimspiel gegen den ersatzgeschwächten Bielefelder SK III gelang am Sonntag ein 5:3-Erfolg.

Nachdem Julian Grusdas kampflos gewonnen hatte, bauten unsere hinteren Bretter das Resultat weiter aus. Lennart Wytzisk und Nico Kerkhoff setzten sich jeweils ungefährdet durch. Danach wurde es noch einmal spannend. Nils Apelmeier büßte im Endspiel zu viele Bauern ein, und auch Jens Westerbarkei musste sich nach einem fatalen Damenzug geschlagen geben. Anschließend sorgte Falk Helfberend für den vierten Punkt, wobei er sich konsequent eine Fesselung zunutzte machte. Für die Entscheidung sorgte Thomas Maaß, der sich am zweiten Brett gegen einen deutlich höher gewerteten Bielefelder durchsetzte. Zum Ende hin hätte es dann richtig deutlich werden können. Jonas Kerkhoff hatte einen Bauern bis zur siebten Reihe durchgedrückt und daraufhin ein zweizügiges Matt auf dem Brett, das er leider nicht wahrnahm und stattdessen kurz darauf verlor.

Besucher

Besucherzaehler