Bezirksliga: Vorzeitiger Aufstieg!

Zehn Jahre nach dem freiwilligen Rückzug aus der Verbandsliga sind die Schachfreunde Verl auf die Verbandsebene zurückgekehrt. Einen Spieltag vor Saisonende besiegelte der 6:2-Erfolg beim SC Rochade Beckum die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirksliga.

Was ursprünglich als finaler Showdown angedacht war, erwies sich spätestens dann als Selbstläufer, als die Gastgeber neben dem zweiten (Helge Rettig) und sechsten auch das erste Brett (Adrian Kuba Jakubowski) kampflos abschenken mussten. Gegen das verständlicherweise demotivierte Rochade-Team machten Jens Hanswillemenke und Michael Popiolek noch vor elf Uhr und mittels eines Kurzremis den Aufstieg perfekt. Die Gastgeber waren auch fortan nicht wirklich um Schadensbegrenzung bemüht. Mike Brück und Philipp Lewe schraubten das Resultat jeweils per Remis auf 5:2. Die letzte Partie ging dann noch über die volle Distanz. Thomas Biernath baute seinen Eröffnungsvorteil sukzessive aus und wickelte umsichtig in ein Endspiel ab, in dessen Verlauf sein Gegenüber ein Matt dem vorzeitigen Figurenverlust vorzog. 16:0 Mannschafts- nebst 56:8 Brettpunkten weisen die Schachfreunde nunmehr vorzeitig als verdienten Aufsteiger in die Verbandsklasse auf. In der aktuellen Besetzung werden wir uns auch dort nicht verstecken müssen.

Besucher

Besucherzaehler