Bezirksmeisterschaften: Zweiter, dritter und vierter Platz

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften litten unter einem teilweise gehörigen Teilnehmerschwund. Gerade in den jüngeren Brettern waren am Wochenende deutlich weniger Spieler am Brett als in den Vorjahren.

Auch von den Schachfreunden Verl fanden sich leider nur wenige Jugendliche ein. Waren wir im Seniorenturnier mit vier Teilnehmern quantitativ noch ordentlich vertreten, so konnten wir dort erstmals nur die U16 besetzen. Dort konnten sich die Leistungen dann aber absolut sehen lassen. Philipp Lewe spielte mit 4,5 Punkten aus fünf Runden ein starkes Turnier. Dass er den Stichkampf um den ersten Platz im Schnellschach verlor, ändert nichts an seiner Qualifikation für die OWL-Meisterschaften. Die hatte Falk Helfberend auf Rang vier zwischenzeitlich ebenfalls in Reichweite, wobei er dem späteren Gesamtsieger nur knapp unterlag.

Bei den Senioren belegte Helge Rettig mit 3,5 Punkten den dritten Platz. Adrian Jakubowski brachte es nach einer Niederlage in der Schlussrunde auf 2,5 Zähler, Reinhold Kordtokrax als einziger Ü60-Akteur im Feld auf 1,5 Punkte.

Besucher

Besucherzaehler