Bezirksklasse: Dramatisches 4:4 gegen Herzebrock

Die Schachfreunde Verl II haben am zweiten Spieltag der Bezirksklasse ihren ersten Punkt geholt. Nach dramatischem Spielverlauf gab es ein 4:4 gegen den SC Herzebrock-Clarholz.

Nach einem Kurzsieg durch Dustin Siebert verlor Simon Stolte beim 1:1 entscheidendes Material. Anschließend trennten sich Jens Westerbarkei und Ingo Zahn jeweils unentschieden, ehe eine Niederlage von Falk Helfberend die Gäste erstmals in Führung brachte. Der Ausgleich schien währenddessen längst beschlossene Sache, doch Ralf Greweling unterlief ein Fingerfehler, der ihm die Dame kostete. Nach diesem Schock raffte er sich jedoch wieder auf und punktete mit einer neuerlichen Bauernumwandlung. Ein blitzsauberer Sieg von Thomas Maaß bescherte den Verlern das 4:3. In der längsten Partie des Tages stand Reinhold Kordtokrax lange unter Druck, befreite sich zwischenzeitlich, hatte dann aber in den letzten Minuten eines umkämpften Spiels mit Turm und Bauern gegen drei verbundene Freibauern das Nachsehen.

Besucher

Besucherzaehler