Bezirksklasse: Entscheidung durch Jochen B

 

Die zweite Mannschaft kann vorzeitig für ein weiteres Jahr in der Bezirksklasse planen. Dank eines 5:3-Heimsiegs gegen Mitaufsteiger Bielefelder SK III stehen mit nun 7:5-Mannschaftspunkten keine Abstiegsnöte mehr an. Im Duell zweier ersatzgeschwächter Teams sorgte Jochen Bisjak für die Entscheidung zugunsten der Verler.

Einem kampflosen Punkt durch Simon Stolte folgte ein frühzeitiger Partieverlust von Jens Westerbarkei. Die neuerliche Führung besorgte Jonas Kerkhoff. Sein freies Figurenspiel auf die unterentwickelte schwarze Stellung unter einem zwischenzeitlichen Bauernopfer nutzend, fuhr er ein schönes Spiel erfolgreich nach Hause. Punktegarant Dustin Siebert musste sich bei reduziertem Material erstmals mit einem Remis begnügen. Ein ungefährdeter Sieg von Falk Helfberend sorgte dafür, dass der Verler Vorsprung anschließend weiter anwuchs. In einer wechselhaften Partie hatte Annika Kröning kurz darauf das schlechtere Ende für sich, während Thomas Maaß sich erfolgreich befreite und am zweiten Brett ein Remis einstrich. Nun kam es beim Spielstad von 4:3 auf Jochen Bisjak an. Sein Gegner verbrauchte viel Zeit und brach nach lange ausgeglichenem Verlauf vor der Zeitkontrolle ein. Damit gewann Ersatzmann „JB“ bereits seine zweite spielentscheidende Partie für die SF Verl II.

Besucher

Besucherzaehler