U20: Warten auf ein Erfolgserlebnis

 

Für die U20 der Schachfreunde läuft in dieser Saison nichts zusammen. Am Samstag ging auch das dritte Spiel gegen den Sieker SK mit 1:5 deutlich verloren. Ohne sechs Altjahrgänge waren wir erneut weit von der Stammaufstellung entfernt. Trotzdem hätte Christoph Winkler die Führung besorgen können, verlor aber nach seinem mutigen Figurenopfer und einem Einschlag auf f7 aber leider völlig den Faden. Dafür hatte Jan Vorderbrüggen keine Probleme, mit den schwarzen Steinen den Ausgleich zu besorgen. Annika Kröning übersah eine Gabel, und die Gäste gingen erneut in Führung. Die Entscheidung zu unseren Ungunsten fiel, als Pascal Rieksneuwöhner als Verlierer aus einer Abwicklung hervorging und ebenso wie Falk Helfberend entscheidendes Material einbüßte. Leider reichte es nicht einmal zu einer Ergebniskorrektur. Obwohl Nico Kerkhoff die Partie über weite Strecken bestimmt hatte, ließ er den vollen Punkt mit fortschreitender Spielzeit noch entgleiten.

Besucher

Besucherzaehler