U16-Verbandsklasse: 2:2 gegen Geseke

 

Die U16 der Schachfreunde Verl schrammte am Samstag beim 2:2 gegen den SC Geseke knapp an einem Heimsieg vorbei. Nach einem wilden Schlagabtausch mit wechselndem Vorteil verlor Jan Vorderbrüggen die finale Partie.

Mit dem nominell stärksten Geseker Nachwuchsspieler hatte es Annika Kröning zu tun. Nachdem sie im achten Zug einen Figurengewinn ausgelassen hatte, übernahm Schwarz die Initiative und landete schließlich ein ersticktes Matt. Fast zeitgleich sorgten Nico und Jonas Kerkhoff dann für die zwischenzeitliche Verler Führung. Die beidem Brüder ließen nichts anbrennen und erzwangen nach jeweils klarem Materialvorteil die gegnerische Aufgabe.

Besucher

Besucherzaehler