U16: TuRa Elsen schreibt die Fairness groß

 

Den Fairness-Preis hatte sich Gastgeber TuRa Elsen in der U16-Verbandsklasse schon vor dem Spiel verdient. Jugendwart Herbert Klaßmann hatte die Verler Schachfreunde noch am Spieltag darüber informiert, dass ihr erstes Brett unbesetzt bleiben würde und Annika Kröning unter diesen Umständen die Anreise nicht mit antreten müsse. Respekt – das hat man auch schon ganz anders erlebt! An den verbliebenen Brettern hatte sich die reine U12-Auswahl der TuRa dann eigentlich ein Unentschieden verdient. Der Verler „Matchwinner“ Christoph Winkler hätte nämlich ebenso gut als Verlierer vom Tisch gehen können. Jan Vorderbrüggen gestaltete seine Partie ungefährdet, bei Nico Kerkhoff lief heute leider gar nichts zusammen.

Besucher

Besucherzaehler