Verbandsliga: Bittere Pille zum Jahresabschluss

 

Der Abstiegskampf hat die SF Verl zum Jahresabschluss in der Verbandsliga wieder eingeholt. Im sportlich fairen Nachbarschaftsduell fehlten gegen das bisherige Schlusslicht Gütersloher SV III beim 3,5:4,5 am Ende die letzten Körner.

Daniel Grusdas fand sich eingangs in einem Marshall-Spanier mit einem Turm auf f1 wieder, der dem König ein Rückzugsfeld nahm und Ralf Stukemeier ein ebenso schönes wie siegreiches Damenopfer ermöglichte. Kurz darauf nahm Helge Rettig am ersten Brett ein bequemes Schwarz-Remis mit, ehe Jens Hanswillemenke per Mattangriff für den Ausgleich sorgte. Leider fügte sich Michael Popiolek daraufhin den weißen Drohungen, und zwei Punkteteilungen von Philipp Lewe und Jim Knop brachten uns auch nicht wieder heran. Den frühen Ausschlag zur Gesamtniederlage  gab dann um 13 Uhr eine Verlustpartie Adrian Jakibowskis, dem drei Züge zuvor noch eine komfortable Stellung attestiert worden war.  In einem Turm- und späteren Bauerernendspiel kämpfte uns Thomas Biernath noch erfolgreich heran, die Punkte gingen allerdings letztlich nicht unverdient nach Gütersloh.

 

Besucher

Besucherzaehler