Verbandsliga: Das Glück mit 4:4 beim Schopfe gefasst

 

Der Klassenerhalt in der Verbandsliga bleibt möglich: Beim SK Delbrück erkämpften sich die Verler Schachfreunde ein glückliches 4:4. Bis 11:45 Uhr hatte es nach schlimmen Materialverlusten bei Daniel Grusdas und dem aufopferungsvoll kämpfenden Kuba Jakubowski furchtbar ausgesehen. Zum Glück machte Philipp Lewe genau da weiter, wo er in Paderborn aufgehört hatte und verkürzte umgehend spektakulär auf 1:2. Nun kippte zwischenzeitlich das Geschehen: Jim Knop und Michael Popiolek brachten ihre Partie jeweils nach Hause. Obschon Thomas Biernath noch verlor, fasste Jens Hanswillemenke das Glück zur Zeitkontrolle noch beim Schopfe. Mehr als ein hervorragendes 4;4 war bei aller Gegenwehr von Helge Rettig dann aber nicht mehr drin.

Besucher

Besucherzaehler