SF Verl II weiter auf Erfolgskurs

 

Die zweite Mannschaft der Schachfreunde Verl bleibt in der Erfolgsspur und darf sich zwei Spieltage vor Saisonende durchaus Hoffnungen auf den erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga machen. Obwohl ersatzgeschwächt und ohne das achte Brett angetreten, reichte es beim Sieker SK III zum einem 6:2-Erfolg. Sein erster Einsatz nach längerer Spielpause bescherte Julian Grusdas den 1:1-Ausgleich. Eine konzentrierte Partie spielte Jan Vorderbrüggen. Dank guter Zeiteinteilung kam er in eine vorteilhafte Position, die er dann Remis gab. Danach holte Falk Helfberend ungefährdet den siebten Sieg im siebten Spiel, und Jonas Kerkhoff zog mit seinem sechsten Saisonpunkt nach. Anschließend kamen die Gastgeber nicht mehr heran. Zwar war Thomas Maaß eigentlich schon überspielt worden. Ein unabsichtliches Damenopfer war dann aus Sicht seines Gegners aber doch des Guten zu viel. Für Ralf Greweling reichten zwei sauber herausgespielte Mehrbauern zum nächsten Partiegewinn. Reinhold Kordtokrax absolvierte wieder einmal eine sehr interessante Partie, die er angesichts des Spielstands nicht mer voll ausreizen musste und zum Remis abwickelte.

 

Besucher

Besucherzaehler