Verbandsliga: Klassenerhalt!

 

Wir haben unseren Vorsprung ins Ziel gerettet: Die Schachfreunde Verl bleiben der Verbandsliga auch in der nächsten Saison erhalten. Nach einem 4:4 im direkten Duell beim SC Porta Westfalica hielten uns die Brettpunkte auf Rang sieben und damit über dem Strich. Den 0:1-Rückstand - bei Daniel Grusdas war das Qualitätsopfer leider nicht durchgeschlagen – egalisierte Thomas Biernath. Als sich die Stellung öffnete, entschied ein taktischer Schlag die Lage zu seinen Gunsten. Nach einem Bauernopfer mit einem reichhaltigen Königsangriff ausgestattet, gingen die Verler am Brett von Jens Hanswillemenke mit 2:1 in Führung. Im Anschluss einer wilden Partie, in dessen Verlauf er das gegnerische Gegenspiel kurzfristig unterschätzt hatte, hieß es bei Philipp Lewe am Ende Remis. Das gleiche Resultat retteten auch Jim Knop und Michael Popiolek ins Ziel, ehe Helge Rettig den rettenden vierten Punkt und ein Remis weiteren Verwicklungen vorzog. Abschließend hätte Mike Brück in einem wahren Psychokrimi bei äußerst knapper gegnerischer Restbedenkzeit fast noch den Gesamtsieg festgehalten. Der materielle Nachteil wog dann doch zu schwer, brachte den Klassenerhalt aber nicht mehr in Gefahr.

 

Besucher

Besucherzaehler