U20: Aufholjagd mit 2:4 verpasst

 

Dass es ohne Fußballer beim chronisch erfolgreichen Spitzenreiter SF Lieme nach zwei weiteren Absagen am Samstag ganz schwer werden könnte, war absehbar. Dass der ersatzgeschwächte Verler Nachwuchs sich anschließend sehr ordentlich aus der Affäre zog, am Ende aber die eingeleitete Aufholjagd beim 2:4 nicht fortsetzte, war dann doch etwas schade. Nachdem Jan Vorderbrüggen die gegnerischen Schwächen mit dem cool herausgespielten Sieg zum 1:3 offen gelegt hatte, war ein Unentschieden nicht ganz abwegig. Zwar hatte sich Christoph Winkler im Vorfeld mit einem Figureneinsteller selbst überrascht und Marvin Füchtjohann nach dem falschen Rückzug statt zwei Figuren für den Turm eine Qualität weniger, aber vorne mischten die Verler gut mit. Bei Annika Kröning sah es zunächst danach aus, als könne der unsicher postierte König baden gehen. Die Gegnerin behielt jedoch die Nerven und ein Remis auf dem Brett. Parallel avancierte Pascal Rieksneuwöhner seit der Aufhebung seiner schachlichen Abstinenz erneut zu einem starken zweiten Brett. Seine unkonventionelle Partie bescherte ihm die Qualität. Da er gegen den gut postierten weißen Läufer aber kein Fortkommen für seinen Freibauern sah und die Gesamtniederlage schon feststand, begnügte sich auch unser zweiter Fahrer mit einer Punkteteilung.

 

Besucher

Besucherzaehler